Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

SDG 4 - Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern


Noch immer haben jeweils knapp 60 Millionen Kinder und Jugendliche keinen Zugang zu Grund- und Sekundarbildung. Mehr als 90% der Kinder mit Behinderung gehen nicht zur Schule und nur ungefähr 3% der Erwachsenen mit Beeinträchtigung/Behinderung können lesen und schreiben.

Die Konsequenzen einer fehlenden Schulbildung bzw. des fehlenden Zugangs zu inklusiver Bildung sind gravierend und reichen von der Unkenntnis über die eigenen Rechte bis zu dem Fehlen von beruflichen Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben. Daher ist die Sicherstellung, dass alle Menschen, also Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, Kinder und Erwachsene sowie Mädchen wie Jungen, Zugang zu schulischer und beruflicher Bildung haben von besonders großer Bedeutung für Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung. Nur wer Zugang zum Bildungssystem hat, kann sein Potenzial und seine Fähigkeiten entfalten und relevante Kompetenzen für eine Beschäftigung und menschenwürdige Arbeit erwerben, um sich so an dem wirtschaftlichen Leben beteiligen.   In Bezug auf eine inklusive Umsetzung des Bildungsziels ist es wichtig, dass neben dem inklusiven Unterricht auch Schulgebäude und Einrichtungen kinderfreundlich und barrierefrei gestaltet werden.

Das ist das Ziel Nummer 4: Alle Menschen können zur Schule gehen. Alle Menschen dürfen einen Beruf lernen.

Viele Kinder auf der Welt können noch nicht zur Schule gehen.

Die Schule ist zu weit weg.

Oder die Kinder müssen arbeiten.

 

Die meisten Kinder mit Behinderung gehen nicht zur Schule.

 

In vielen Ländern gibt es nur wenige Schulen für Kinder mit Behinderung.

Darum können in diesen Ländern die meisten Menschen mit Behinderung nicht lesen und schreiben.

Deshalb können diese Menschen keinen Beruf lernen.

Menschen mit Behinderung kennen in diesen Ländern ihre Rechte nicht.

 

Das ist wichtig:

Alle Menschen sollen zur Schule gehen.

Alle Menschen sollen einen Beruf lernen.

Das ist für Menschen mit Behinderung besonders wichtig.

 

Mit einer guten Ausbildung können Menschen mit Behinderung arbeiten.

Sie können Geld verdienen.

Sie können zeigen, dass sie gut arbeiten können.

Dann können Menschen mit Behinderung ein gutes Leben haben.

 

Alle Schulen müssen für Kinder mit Behinderung gut geeignet sein.

 

Zum Beispiel:

Für Kinder im Rollstuhl muss alles ohne Stufen sein.

Blinde Kinder brauchen Bücher in Blinden-Schrift.

Gehörlose Kinder brauchen Unterricht in Gebärden-Sprache. So können alle gemeinsam lernen.