Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Arche-Lebensgemeinschaften in Indien

Die Arche Lebensgemeinschaften in Asansol und Kalkutta (Westbengalen), Bangalore (Karnataka) und Nandibazar (Kerala) sind einige von vielen Archen weltweit, in der Menschen mit und ohne Beeinträchtigung/Behinderung gemeinsam leben. Ziel ist es, Menschen mit vor allem Lernbeeinträchtigungen die Möglichkeit zu geben, sich als vollwertiges Mitglied in die Gemeinschaft einzubringen. Gleichzeitig sollen sie aber auch die notwendige Unterstützung und Begleitung in Anspruch nehmen können, die sie brauchen.

Aufgaben für Freiwillige:

- Tägliche Begleitung und Unterstützung von in der Arche lebenden Menschen.
- Vermittlung von Fähigkeiten für den Alltag. Dazu gehört die Unterstützung bei Aufgaben wie Essen, Ankleiden, Spazieren gehen, etc. 
- Mitarbeit bei der Freizeitgestaltung für BewohnerInnen mit und ohne Beeinträchtigung/ Behinderung. 
- Mithilfe im hauswirtschaftlichen oder gärtnerischen Bereich der Arche.
- Je nach Interesse und Fähigkeiten: Umsetzung eigener Projektideen in Absprache mit den MitarbeiterInnen vor Ort 

Anforderungen an Freiwilligen:
- Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung/ Behinderung (je nach Arche Arbeit mit Kindern/ Jugendlichen/ Erwachsenen)
- Anpassungsfähigkeit und Interkulturelle Sensibilität 
- Freude am Leben in einer Gemeinschaft
- Fähigkeit im Team zu arbeiten 
- Vorpraktikum in einer deutschen Arche erwünscht,
- Englischkenntnisse von Vorteil, Bereitschaft lokale Sprache zu lernen

Anzahl der Freiwilligen: 2 
Unterbringung: in der Lebensgemeinschaft 
Ausreise: ab Juli/August
Aufenthalt:  12 Monate