Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Wasser-Projekt-Projekttage

Im Jahr 2015 haben die Projekttage rund ums Thema Wasser mit über 20 Grundschulklassen bundesweit stattgefunden!

Folgende Themenbereiche wurden behandelt:

Wieso, weshalb, warum ist Wasser so wichtig?
Hierbei bekommen ihre SchülerInnen Grundkenntnisse zum Thema Wasser auf der Erde vermittelt. Die Kinder lernen die Bedeutung des Wassers für das Leben der Menschen, der Tiere und der Pflanzen kennen. Außerdem wird der Wasserkreislauf vorgestellt.

Wasser ist mein Recht
In diesem Kapitel wird das Menschenrecht auf Wasser thematisiert. In diesem Zusammenhang lernen die Kinder, dass viele Menschen auf der Erde (vor allem Menschen im globalen Süden) kein Zugang zu sauberem Trinkwasser und guter Sanitärversorgung haben. Sie erfahren, dass die lebenserhaltende Ressource in einigen Teilen unserer Welt begrenzt ist und bekommen einen Einblick über die Auswirkungen des Wassermangels.

Wasser im Kleiderschrank
Hier wird der Zusammenhang zwischen Wasser, Klima und Kleidung thematisiert. Dieses Kapitel vermittelt, wie viel Wasser in der Produktion eines Kleidungsstückes steckt und welche Auswirkungen unnötiger Konsum auf das Klima hat. Darüber hinaus wird in diesem Kapitel auch der Bezug zum Fairen Handel hergestellt.

WasserEis, WasserFleisch und WasserSchokolade? Wie viel Wasser steckt in meinem Essen?
Hierbei wird ein umfangreicher Einblick in die Produktion von Lebensmittel im Hinblick auf die Verwendung von Wasser gegeben. Es wird gegenüberstellend aufgezeigt, welche Lebensmittel mehr Wasser bei der Produktion und beim Transport verbrauchen. Dabei spielt der direkte Vergleich von globalen und lokalen Produkten eine große Rolle. Auch der Bezug zu Fair Trade Produkten wird in diesem Kapitel vorgestellt. Daraus soll das Bewusstsein für regionale und saisonale Produkte entstehen und die SchülerInnen werden zum bewussten Konsum angeregt.

Wie viel Wasser esse ich und wie groß ist mein Wasser-Fußabdruck
Dieses Kapitel stellt den Wasser Fußabdruck und das virtuelle Wasser vor. Es vertieft und reflektiert die vorangehende Kapitele und veranschaulicht detailliert den Wasserfußabdruck anhand verschiedener Beispiele aus dem alltäglichen Leben. Dieses Punkt dient vor allem dazu, den Kindern die Komplexität von Herstellung bis hin zum Verbrauch zu vermitteln. Dabei gehen sie auf Reise mit einem Produkt und erfahren, wie viel (unnötiges) Wasser ver(sch)wendet wird und erfahren eigene Handlungsmöglichkeiten.