Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Workshops und Netzwerkbildung

Der Aufruf der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ fordert u.a. dazu auf, Bildungsangebote und Materialien zu globalen Fragestellungen und Herausforderung für SchülerInnen zu entwickeln. Kinder und Jugendliche sollen dafür sensibilisiert werden, dass ihr Handeln weltweite Konsequenzen haben kann. Gleichzeitig soll ihnen gezeigt werden, wie sie Veränderung vor Ort, beispielsweise als Akteure von Klimaschutz, anstoßen können.

Die Workshops dienen dazu, Kontakte zwischen den verschiedenen Bildungseinrichtungen herzustellen und erste gemeinsame Ideen zu entwickeln. Gleichzeitig werden im Rahmen der Workshops die inklusiven Bildungsmaterialien „Unser Klima – unser Leben“ vorgestellt, mit denen in heterogenen Gruppen, d.h. mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, gemeinsam gearbeitet werden kann.

Klimaschutz benötigt das Engagement von ALLEN!

Wenn Sie sich für Klimaschutz gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung engagieren möchten, melden sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne! Diese richten sich an LehrerInnen, JugendleiterInnen und alle Interessierte, die in der Schule (Sek I) oder in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

Ziel der Workshops ist es, verschiedene Menschen einer Stadt oder Gemeinde zusammenzubringen, um ein gemeinsames lokales Klimavorhaben zu entwickeln. Daran sollen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung beteiligt werden.

Derzeitig sind keine weiteren Workshops geplant.
Bei Interesse und weiteren Infos ihrerseits melden Sie sich einfach bei uns!