Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Workshop für Hochschullehrende

Zu der Frage „Agenda 2030, Nachhaltigkeitsziele und Inklusion: (k)ein Thema in der Hochschule?“ lädt bezev Hochschullehrende am 6. März 2019 zu einem Workshop nach Bonn ein.

Am 25. September 2015 ist die Agenda 2030 mit den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) von allen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet worden. Neben der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) ist die Agenda ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Verwirklichung der Rechte von Menschen mit Behinderungen weltweit.

In Deutschland existiert eine Nachhaltigkeitsarchitektur, die zur Umsetzung der Agenda 2030 und der Nachhaltigkeitsziele beitragen soll. Welche Rolle spielen Menschen mit Behinderungen darin? Werden sie ausreichend berücksichtigt und wird der Anspruch „Niemanden zurückzulassen“ in der Praxis auch umgesetzt?

Für die Umsetzung von UN-BRK und Agenda 203 gleichermaßen braucht es Bewusstseinsbildung, Wissen um Grundlagen und Strategien nachhaltiger und inklusiver Entwicklung und empirische Erkenntnisse zu Voraussetzungen und Wirkungen. Lehre und Forschung können wichtige Beiträge zur Umsetzung leisten. Wie dieser Beitrag genau aussehen kann, welche Erfahrungen und Konzepte bereits existieren, möchten wir in einem Workshop mit Lehrenden und Forschenden unterschiedlicher Fachrichtungen von Hochschulen und Universitäten diskutieren.

Zu diesem Austausch laden wir Sie herzlich ein. Nachhaltigkeit ist nicht ohne Inklusion umsetzbar. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit, wie Lehre und Forschung zu einer inklusiveren Umsetzung der Agenda 2030 und der Nachhaltigkeitsziele beitragen können. 

Unter diesem Link können Sie sich für den Workshop anmelden: 

https://www.bezev.de/de/anmeldung-workshop-agenda-2030/

Informationen zum Programmablauf finden Sie hier: