Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Entwicklungszusammenarbeit inklusiv gestalten

Zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung kann eine inklusive Entwicklungszusammenarbeit einen wichtigen Beitrag leisten.

bezev engagiert sich daher auf unterschiedliche Art und Weise, um die deutsche Entwicklungszusammenarbeit inklusiv zu gestalten. Eine inklusive Gestaltung der Entwicklungszusammenarbeit ist für Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung in Asien, Afrika und Lateinamerika von großer Bedeutung, um ihre Lebenssituation zu verbessern, die in der Mehrzahl von Armut, Ausgrenzung und Deprivation gekennzeichnet ist.

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen stellt auch für die Entwicklungszusammenarbeit einen Meilenstein dar, da darin die internationale Zusammenarbeit – einschließlich der Entwicklungszusammenarbeit – verpflichtet wird, alle ihre Maßnahmen inklusiv zu gestalten. Diese Verpflichtung gilt seit 2009 auch für die deutsche Entwicklungszusammenarbeit.

Logo der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Logo der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Inklusionsstrategie des BMZ

Entwicklungsmaßnahmen müssen allen zugute kommen

Nachdem das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen Aktionsplan zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen (2013-2015) erstellt hatte, wird nun an einer Inklusionsstrategie gearbeitet, die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

bezev nimmt am ersten Global Disability Summit teil

Bezev war beim ersten Global Disability Summit in London vertreten.

Zum ersten Mal hat eine globale Konferenz zum Thema Behinderung stattgefunden. Organisiert vom britischen Department for International Development und in Kooperation mit der International Disability Alliance fand diese am 24. Juli 2018 in London statt.

Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie inklusiv umsetzen

Gemeinsam mit der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland und dem Deutschen Gehörlosenbund setzt sich bezev für eine inklusive Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie ein.