Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Strukturen für inklusives Auslandsengagement schaffen

Bereits seit 2012 setzt sich bezev für die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung im Bereich Auslandsengagement bzw. Freiwilligendienste ein. Durch das Aufzeigen und Dokumentieren von Barrieren trug bezev kontinuierlich zu deren Abbau bei.

Bezev engagiert sich zum einen für eine Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen, welche ein gleichberechtigtes Engagement im Ausland von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung verhindern.

Zum anderen trägt bezev zu einer Verbesserung der Förderleitlinien diverser Formate und Angebote des Auslandsengagements/ der Freiwilligendienste selbst bei.

Um diese wichtige politische und Gremien-Arbeit zu leisten ist bezev mit weiteren Organisationen und Trägern vernetzt, insbesondere mit Selbstvertretungsorganisationen von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung sowie Trägern internationaler Freiwilligendienste oder des Auslandsengagements.

Marlene ist gehörlos und hat einen Freiwilligendienst in Ghana absolviert.

Marlene ist gehörlos und hat einen Freiwilligendienst in Ghana absolviert.

Inklusion in Leitlinien für Auslandsengagement/ Freiwilligendienste bringen

Die TeilnehmerInnen des Projektbeirats bei ihrem Treffen in Bonn

bezev arbeitet seit 2012 aktiv in diversen Gremien des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstprogramms weltwärts mit – seit 2015 leistet es diese intensive Gremienarbeit als offiziell vom weltwärts-Programm mandatiertes „weltwärts-Kompetenzzentrum für Inklusion von Freiwilligen mit Beeinträchtigung/Behinderung“.

Den gesetzlichen Rahmen für Inklusion im Auslandsengagement schaffen

Bezev setzt sich auch für den Abbau gesetzlicher Barrieren ein

Damit sich Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung gleichberechtigt im Ausland engagieren können, tritt bezev im Rahmen umfassender politischer Arbeit für eine Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen ein, welche aktuell ein Auslandsengagement von Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung verhindern oder deutlich erschweren.