Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Straßenkinderprojekt “Feria Libre” in Cuenca, Ecuador

Das Projekt auf dem Marktgelände „Feria Libre“ ist ein präventives und inklusives Projekt für auf dem Markt arbeitende Kinder und unterstützt bei allen Maßnahmen auch junge Menschen mit Beeinträchtigung/ Behinderung.

Die Situation vor Ort
Cuenca ist die drittgrößte Stadt in Ecuador. Auf dem Markt „Feria Libre“ in Cuenca führen viele Familien ein Leben unter dem Existenzminimum, Gelegenheitsarbeiten stellen die einzige Möglichkeit zum Broterwerb dar.
Den Kindern fehlt die Chance auf eine angemessene Ernährung, Ausbildung und medizinische Versorgung. In der Regel isst die Familie nur einmal am Tag. Abends wird am offenen Feuer eine Suppe gekocht. Die Kinder sind von Geburt an unterernährt und somit in ihrer Aufnahme- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Zudem fehlt eine Betreuung und Förderung, die den speziellen Bedürfnissen der Kinder gerecht wird. Viele Kinder arbeiten auf dem Markt, um zum Familieneinkommen beizutragen.
Die finanzielle Lage, das Arbeiten auf dem Markt, Auswirkungen der Mangelernährung und das Ausbleiben einer Förderung, also die gesamten Lebensumstände beeinträchtigen die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder.

Das Projekt
Das Projekt existiert seit 1994 und wird von jungen, engagierten Ecuadorianern selbstverantwortlichgeleitet.
Ziel ist die umfassende Betreuung von Kindern, deren Familien unter dem Existenzminimum leben. Durch verschiedene Maßnahmen wird ihre Entwicklung gefördert und einer drohenden Behinderung vorgebeugt. Um die Kinder in ihrer speziellen Lebenssituation am Markt möglichst vielseitig zu unterstützen, werden Maßnahmen in verschiedenen Bereichen ergriffen. Sie alle fördern die körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder. Grundsätzlich sind alle Angebote freiwillig.
Die Maßnahmen sind aus den Bereichen:

  • Bildung und Erziehung
  • Gesundheit und Ernährung
  • Familienarbeit – therapeutische Arbeit
  • Auseinandersetzung mit Kinderarbeit und Kinderrechten
  • Jugendarbeit

Die Arbeit findet auf dem Marktgelände „Feria Libre“ in Cuenca statt.

Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie auf dessen Homepage: Feria Libre in Cuenca


Der Einsatz von bezev
bezev unterstützt das Projekt „Feria Libre“ seit dessen Entstehung mit Spenden. Unterstützen auch Sie uns mit Ihrer Spende!

Zudem versendet bezev seit Juli 2008 jährlich bis zu zwei Freiwillige in das Projekt, die dieses für jeweils mindestens 12 Monate unterstützen. Die Aufgaben der Freiwilligen bestehen vor allem in der Betreuung der Kinder, ab dem Zeitpunkt, zu dem die Kinder aus der Schule kommen. Die Freiwilligen übernehmen die Hausaufgabenbetreuung der Kinder und Führen mit ihnen verschiedene pädagogische Workshops aus den Bereichen Kunst und Kreativität, Mathematik und Konstruktion, Naturwissenschaften, Körperpflege und Ernährung durch.

Spiel und Spaß sind besonders wichtig

Spiel und Spaß sind besonders wichtig

Zwei Mädchen haben Spaß am Tanzangebot

Zwei Mädchen haben Spaß am Tanzangebot

Kinder aus dem Projekt Feria Libre

Kinder aus dem Projekt Feria Libre