Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

5. Projektbeirat

Am 30. September 2019 fand das fünfte Treffen des Projektbeirats statt. Der Projektbeirat wurde im Zuge unseres Modellprojekts „Inklusion im Auslandsengagement“ ins Leben gerufen, um das Projekt mit Expertise aus den unterschiedlichsten Bereichen und Programmen des Auslandsengagements inhaltlich zu begleiten.

Die Agenda des Treffens gliederte sich in zwei Teile: der erste Teil war dem stets stattfindenden Austausch zu Neuigkeiten in den Programmen und speziell im Projekt „Teilhabe im Auslandsengagement“ gewidmet. Zudem wurden Zwischenergebnisse der Evaluation durch die INBAS Sozialforschung GmbH vorgestellt.

Der zweite Teil bot die Gelegenheit des Austauschs mit dem Bundesfamilienministerium (BMFSFJ). Hierzu waren VertreterInnen aus dem Referat Freiwilligendienste eingeladen. Zu Beginn des Austauschs wurden die Programme weltwärts und Erasmus+/ESK als Good Practices für Inklusion im Auslandsengagement vorgestellt. Der Fokus lag dabei auf bereits gemeisterte strukturelle und institutionelle Anpassungen im Programm für mehr Teilhabe von Freiwilligen mit Beeinträchtigung/Behinderung. Anschließend fand ein Austausch zu Vorüberlegungen des BMFSFJ hinsichtlich der Anpassung von inklusiven Rahmenbedingungen für die FSJ-Richtlinie statt, an die beispielsweise der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) gekoppelt ist. Da das BMZ an dem Termin kurzfristig abgesprungen war, blieb der geplante interministerielle Austausch zu dem Thema aus. Trotzdem konnten gute Inputs gegeben und das Thema inklusive Freiwilligendienste in diesem Sinne vorangetrieben werden.

Der nächste Projektbeirat findet voraussichtlich im Frühjahr 2020 statt.

Der Aufsteller im UN-Gebäude mit der Aufschrift "Shaping a sustainable future"

Der Aufsteller im UN-Gebäude mit der Aufschrift "Shaping a sustainable future"