Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Workshop für Hochschullehrende

Der Workshop "All Means All – inklusive Umsetzung von SDG 4 zwischen Anspruch und Realität" findet vom 8. - 9. September 2022 in Bonn statt. Schwerpunkt: Frühkindliche und schulische Bildung.

Hier können Sie sich verbindlich zum Workshop anmelden.


Im Rahmen der 17 Nachhaltigkeitsziele, bekannt als Sustainable Development Goals (SDGs), hat sich die Staatengemeinschaft mit dem vierten Ziel (SDG 4) verpflichtet, eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle zu fördern. Neben der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) ist die Agenda ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Verwirklichung der Rechte von Menschen mit Behinderungen weltweit. Nichtsdestotrotz bleibt vielen Kindern und Jugendlichen mit Behinderung die Verwirklichung ihres Rechts auf Bildung verwehrt. Der Anteil der Menschen mit Behinderungen, die in Ländern des Globalen Südens eine Schule besucht haben oder besuchen, ist zumeist geringer als bei Menschen ohne Behinderungen. Für eine inklusive Umsetzung von SDG 4 braucht es Information und Bewusstseinsbildung, wie auch wissenschaftliche Grundlagen, empirische Erkenntnisse zu Voraussetzungen und Wirkungen. An dieser Stelle können Lehre und Forschung wichtige Beiträge zur Umsetzung leisten.   

Das Ziel des Workshops ist es, zu diskutieren, welchen Beitrag Lehrende und Forschende von Hochschulen und Universitäten zu einer inklusiven Umsetzung von SDG 4 bereits leisten oder noch leisten können. Welche Erfahrungen und Konzepte existieren bereits? Welche Handlungsmöglichkeiten existieren im Kontext der gegebenen Rahmenbedingungen an Hochschulen und Universitäten? Wie kann eine inklusive und nachhaltige Bildung und die Frage konkreter Umsetzungsstrategien Eingang in hochschulische Institutionen finden? Neben der Vorstellung von Forschungsaktivitäten und praktischen Projekten wird der Workshop ausreichend Raum für Austausch und Vernetzung bieten.

Bei dem Workshop handelt es sich um die erste Komponente eines Gesamtprojekts. Während sich der erste Workshop mit der inklusiven frühkindlichen und schulischen Bildung beschäftigt, werden im Jahr 2023 die Schwerpunkte berufliche, einschließlich universitäre, Bildung und lebenslanges Lernen sowie Inklusive Bildung für nachhaltige Entwicklung behandelt.

Zu all dies laden wir Sie herzlich ein!

Weitere Informationen: Der Workshop findet im Gustav-Stresemann-Institut in 53175 Bonn, Langer Grabenweg 68, statt. Die Tagungsstätte ist weitgehend barrierefrei. Bei Bedarf stehen Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher*innen zur Verfügung. Bitte geben Sie dafür Ihre spezifischen Bedarfe bei der Anmeldung an. 

Zeitrahmen: Der Workshop wird am 08. September 2022 von 11 bis ca. 18 Uhr und am 09. September von 9 bis ca. 14 Uhr stattfinden. 

Teilnahmebeitrag: Der Teilnahmebeitrag beträgt 59 €. Darin enthalten ist die Gebühr für den Workshop sowie die gesamte Verpflegung (Mittagessen, Abendessen, Kaffeepausen) während des Workshops.

Anmeldeschluss: 08. August 2022

Hinweis: Die Angaben mit Sternchen * sind Pflichtfelder.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Dann melden Sie sich gerne bei:

Judith Langensiepen (langensiepen@bezev.de)

Der Workshop läuft unter dem Motto "All Means All": eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für Alle.

Der Workshop läuft unter dem Motto "All Means All": eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für Alle.

Ich nehme an diesen Tagen teil:


Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten von bezev für die Durchführung der Veranstaltung erhoben, verarbeitet und genutzt sowie ggf. zu Dokumentationszwecken an Zuwendungsgeber weitergegeben werden.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Anschrift in die Teilnehmerliste aufgenommen wird.

Ich bin damit einverstanden, dass Fotos, die während der Veranstaltung aufgenommen werden und auf denen ich zu sehen bin, veröffentlicht werden dürfen.

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Datenschutzerklärung lesen