Institut für inklusive Entwicklung

Tagungsdokumentation online: Being Left Behind!

Am 29.09.2020 fand in Berlin die Tagung zum Thema "Being Left Behind - Globale Gesundheit inklusiv gestalten!" statt.

Die Tagung wurde gemeinsam veranstaltet von bezev, Caritas international, Handicap International, der Kindernothilfe und Misereor.

Das aktuelle Corona-Virus kennt keine Grenzen und kann jede und jeden treffen. Wie sich aber Menschen schützen können und von den Auswirkungen betroffen sind, ist unterschiedlich. 

Auf internationaler Ebene zeigen aktuelle Erfahrungen, dass Menschen mit Behinderung in vielen Ländern in dieser pandemischen Krise vergessen wurden und sie erst darauf aufmerksam machen mussten, berücksichtigt zu werden.  

Diese Krise zeigt beispielhaft die Mängel, die in Gesundheitssystemen bestehen. Eine gute Gesundheitsversorgung ist für viele Menschen, insbesondere Menschen mit Behinderung, nicht gegeben – häufig mit gravierenden Folgen. Auch in reichen Ländern erfahren sie noch Benachteiligungen.  

Mit den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) haben sich die Staaten mit SDG 3 verpflichtet, ein gesundes Leben für alle zu gewährleisten und ihr Wohlergehen zu fördern. 

Wie werden Menschen mit Behinderung dabei berücksichtigt und wie können sich Gesundheitssysteme im Rahmen ihrer universellen Gesundheitsversorgung inklusiver verändern, so dass niemand zurückgelassen wird? 

Welche Anforderungen haben Kinder und Frauen mit Behinderung oder ältere Menschen und was geschieht bereits, um globale Gesundheit inklusiver zu gestalten? 

Welche Anforderungen ergeben sich für eine inklusivere Umsetzung von SDG 3?

Dies waren Fragen, die im Rahmen der Tagung gemeinsam erörtert und diskutiert wurden.

Gabriele Weigt, Geschäftsführerin von bezev, begrüßt die Teilnehmenden vor Ort und online bei der außergewöhnlichen Tagung Being Left Behind unter besonderen Corona-Bedingungen.

Gabriele Weigt, Geschäftsführerin von bezev, begrüßt die Teilnehmenden vor Ort und online bei der außergewöhnlichen Tagung Being Left Behind unter besonderen Corona-Bedingungen.

Präsentationen der Referent*innen

Im Anschluss an die Einführung von Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, folgten Vorträge zu den globalen Herausforderungen im Bereich der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung sowie zu den Erfahrungen von Menschen mit Behinderung in der aktuellen Corona-Pandemie. 

Das erste Panel widmete sich dann am Vormittag Themen der internationalen Gesundheitspolitik in Bezug auf Menschen mit Behinderung. 

Im zweiten Panel wurde das Thema Intersektionalität im Bereich der Gesundheitsversorgung von Menschen mit Behinderung eindrücklich aus drei verschiedenen Ebenen betrachtet. 

Nachfolgend finden Sie die Präsentationen der Referent*innen:

Die Teilnehmenden der Tagung verfolgen gespannt die verschiedenen Beiträge, hier den Vortrag von Frau Kathrin Oellers aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Die Teilnehmenden der Tagung verfolgen gespannt die verschiedenen Beiträge, hier den Vortrag von Frau Kathrin Oellers aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Präsentationen aus den Arbeitsgruppen

Nach der Mittagspause tauschten die Teilnehmenden vor Ort und online in drei verschiedenen Arbeitsgruppen gemeinsam mit den Referent*innen Erfahrungen und Lösungsansätze zu den Themen inklusive Gesundheitsversorgung in Deutschland, universelle Gesundheitsversorgung in der technischen Zusammenarbeit sowie Universal Health Coverage und Rehabilitation aus.

Einen runden Abschluss fand die Veranstaltung dann am Nachmittag bei einer Podiumsdiskussion, in der Vertreter*innen aus Politik, internationaler Zusammenarbeit und Zivilgesellschaft über die Frage diskutierten, wie Deutschland zu einer inklusiven Umsetzung von SDG 3 beitragen kann.

Präsentation der Vortragenden:

Kathrin Oellers vom BMZ, Alarcos Cieza von der WHO, Jessica Schröder vom deutschen Behindertenrat und Georg Kippels vom Bundestags-Unterausschusses Globale Gesundheit diskutieren gemeinsam mit Moderator Tillmann Elliesen (auf dem Podium in der Mitte).

Kathrin Oellers vom BMZ, Alarcos Cieza von der WHO, Jessica Schröder vom deutschen Behindertenrat und Georg Kippels vom Bundestags-Unterausschusses Globale Gesundheit diskutieren gemeinsam mit Moderator Tillmann Elliesen (auf dem Podium in der Mitte).

Videoaufzeichnung der Tagung


*INFO: Die Videoaufzeichnung der Tagung finden Sie in Kürze ebenfalls auf dieser Seite.*