Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Ziel 1

Armut in allen ihren Formen und überall beenden

Mit diesem starken ersten Ziel soll die absolute Armut bis zum Jahr 2030 vollständig beseitigt und die relative Armut nach den jeweiligen nationalen Definitionen mindestens um die Hälfte gesenkt werden.

Dieses Ziel ist für Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung besonders wichtig, da sie häufiger in Armut leben als Menschen ohne Beeinträchtigung. Nach Schätzungen der Weltbank haben ca. 20% der in absoluter Armut lebenden Menschen eine Beeinträchtigung/Behinderung.
Daher ist es wichtig, Menschen mit Beeinträchtigung/Behinderung bei allen geplanten Maßnahmen der Armutsminderung und Aufbau von Sozialschutzsystemen gleichberechtigt einzubeziehen sowie ihren gleichen Zugang zu wirtschaftlichen Ressourcen, grundlegenden Diensten, Grundeigentum, allen Vermögensformen, einschließlich Mikrofinanzierung, sicherzustellen.