Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V.

Auslandsprojekte

bezev unterstützt verschiedene Projekte im Ausland, die daran arbeiten, das Leben von Menschen mit Behinderung in Entwicklungsländern zu verbessern. Wichtigstes Ziel der Arbeit ist es, zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen mit Beeinträchtigung und Behinderung, vor allem in Asien, Afrika und Lateinamerika beizutragen.

Die Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung ist die Verantwortung aller Menschen, auch der Menschen mit Beeinträchtigung und Behinderung. bezev setzt sich dafür ein, dass auch Menschen mit Beeinträchtigung und Behinderung im Globalen Norden und im Globalen Süden zu Akteuren einer nachhaltigen Entwicklung werden können.

bezev unterstützt verschiedene Partner und Projekte im Ausland, die daran arbeiten, das Leben von Menschen mit Behinderung in Entwicklungsländern zu verbessern.

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte.

Derzeitige Projekte

Inklusive Schulbildung und berufliche Ausbildung in Uvira, Kongo

Treffen und Austausch der wichtigsten Akteure zu den inklusiven Anliegen des Projekts

Neues Auslandsprojekt von bezev und ADED in Uvira (Kongo) zur Inklusion von Kindern und Jugendlichen.

La Pirinola in Mexiko-Stadt

Ein Kunstprojekt

Besonders Menschen mit Lernbeeinträchtigung oder intellektueller Beeinträchtigung stoßen in Mexiko auf viele Barrieren. Sie werden strukturell ausgegrenzt und sozial stigmatisiert. Der Zugang zu schulischer Bildung ist nur eingeschränkt möglich. Entsprechend gibt es kaum Möglichkeiten, einen Beruf zu erlernen und ein selbständiges Leben zu führen.

Voice Ghana in Ho, Ghana

Vortrag für Krankenschwestern des Regional Hospitals

Menschen mit Beeinträchtigung die in ländlichen Regionen Ghanas leben, haben keinen oder kaum Zugang zu Bildung, Arbeitsmarkt, Gesundheitsversorgung etc. Außerdem werden sie je nach Beeinträchtigung mehr oder weniger von der Gesellschaft ausgegrenzt. Oft fehlt es schlicht an Information über die Ursachen von Behinderung und an Aufklärung über die Menschenrechte.

Be the Change Foundation in Elmina, Ghana

Kinder aus armen Familien haben häufig verminderte Bildungschancen. Durch geringe Bildungs- und Qualifikationsmöglichkeiten sinken wiederum ihre Chancen aus der Armut auszusteigen. Ein Kreislauf, den die "Be the Change Foundation" zu durchbrechen versucht. Zusätzlich zu dem Bildungsbereich unterstützt die Organisation diese Kinder in der Versorgung ihrer Grundbedürfnisse.

Straßenkinderprojekt “Feria Libre” in Cuenca, Ecuador

Spiel und Spaß sind besonders wichtig

Das Projekt auf dem Marktgelände „Feria Libre“ ist ein präventives und inklusives Projekt für auf dem Markt arbeitende Kinder und unterstützt bei allen Maßnahmen auch junge Menschen mit Beeinträchtigung/ Behinderung.

Rwera Mixed Primary School in Ntungamo, Uganda

weltwärts-Freiwilliger mit Schüler*innen des Projektes

Auch die "RWERA Mixed Primary School" Schule in Uganda will durch Bildung gehörlosen Kindern sowie Kindern mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen ermöglichen. Denn allgemein sind die Bildungschancen dieser Kinder in Uganda sehr gering.

Gehörlosenschule St. Mark in Bwanda/Masaka, Uganda

Unterrichtsstunde in der Gehörlosenschule

Für gehörlose Menschen oder Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung sind in Uganda die Kommunikationsmöglichkeiten und damit einhergehend die Bildungschancen sehr eingeschränkt. Durch das Bildungsangebot versucht die Gehörlosenschule St. Mark in Bwanda/ Masaka diesen wichtigen Schritt zur Verbesserung der Lebensbedingungen zu schaffen.

Sri Mayapur Vikas Sangha in Nadia, Indien

Eine Mitarbeiterin von SMVS verteilt Hygieneartikel während der Corona-Pandemie

Die nichtstaatlichen Organisation Sri Mayapur Vikas Sangha setzt sich durch Bildung, Organisation und Bestärken der Frauen und Kinder in den armen, ländlichen Gebieten der Region Sri Mayapur für einen verantwortungsbewusstem Wohlstand dieser ein. Zu diesem Wohlstand gehören eine nachhaltig gesicherte Lebensgrundlage, soziale Gleichheit und Gerechtigkeit, wirtschaftliches Wachstum.

Durchgeführte Projekte

Corona-Soforthilfe in Ghana

Eine Begünstigte mit Maske bedankt sich bei bezev und dem NRW Fund

Schutz und Unterstützung für Menschen mit Behinderung: Ein Projekt von bezev, den Partnerorganisationen Voice Ghana/Be The Change Foundation und mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Monika Girls High School in Bagrot, Pakistan

Monika Girls High School Pakistan

Dank des Engagements für die Monika Girls High School Europapreis-Sieger! Schüler*innen nehmen den Europapreis entegegen, unter ihnen zwei Rollstuhlfahrer. Die Schüler*innen der Berufsbildenden Schule der Heinrich-Haus gGmbh in Neuwied (BBS) unterstützen seit 2011 die Monika Girls High School. bezev unterstützte sie bei ihren Spendenaktionen, zum Beispiel mit der Wanderausstellung "Entwicklung ist für alle da".

Inklusive Bildung in Bangladesch

Die William and Mary Tailor inclusive School (WMTS) in Savar ist die einzige „inklusive“ Grundschule in der Region, die Kinder mit und ohne Behinderung beschult. Mit dem Projekt sollten die Lernbedingungen so verbessert werden, dass alle Kinder am qualifizierten inklusiven Unterricht teilnehmen können.