Institut für inklusive Entwicklung

Fort- und Weiterbildung

Mit Informations- und Bildungsangeboten berät bezev, wie in entwicklungspolitischen Projekten und Programmen Menschen mit Behinderung berücksichtigt werden.

Mit dem Inkrafttreten der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung im März 2009 haben sie ein Recht auf eine gleichberechtigte und inklusive Berücksichtigung bei allen entwicklungspolitischen und humanitären Projekten und Programmen. Damit das Menschenrecht auf Entwicklung auch für Menschen mit Behinderung umgesetzt werden kann, hat bezev ein neues Fortbildungs- und Beratungsangebot entwickelt, das zu dieser Umsetzung beitragen soll.

Unsere ReferentInnen und Seminarleitungen sind fachspezifisch akademisch ausgebildet und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Behinderung und Entwicklung.

An wen richten sich die Seminare?

Unsere Seminare sind auf den Bedarf von Institutionen, Organisationen und Verbänden zugeschnitten, die Entwicklungsprojekte planen und begleiten und/oder Fachkräfte im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit entsenden:

  • MitarbeiterInnen von staatlichen, nicht-staatlichen und kirchlichen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe
  • MitarbeiterInnen von behinderungsspezifischen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, die ihre Arbeit im Hinblick auf einen menschenrechtlichen Ansatz verändern möchten
  • Lehrende von Hoch- und Fachschulen sowie PromovendInnen, besonders der Bereiche Entwicklungspolitik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Pädagogik, und Disability/Rehabilitation